Friedrichsfelde

Tatverdächtiger nach tödlicher Messerstecherei festgenommen

Nach der tödlichen Messerstecherei in einer Wohnung in Friedrichsfelde hat die Polizei einen 28-jährigen Mann festgenommen.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Der Mann soll in der Nähe des Tatortes gefasst worden, der sich in der Dolgenseestraße befindet. Der Festgenommene soll einen 52 Jahre alten Bekannten am Dienstag in dessen Wohnung erstochen haben. Gegen 23.15 Uhr am Dienstag sahen Polizeibeamte den Tatverdächtigen in Tatortnähe. Nach ihm war gefahndet worden. Der Mann sollte noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach den derzeitigen Ermittlungen war es gegen 17 Uhr am Dienstag im Anschluss an ein längeres Trinkgelage dreier Männer in der Wohnung zu einem Angriff auf einen der Beteiligten gekommen.

Der 52 Jahre alte Mann erlitt eine Stichverletzung, an deren Folgen er noch in der Wohnung verstarb. Der Täter zeigte dem unbeteiligten Dritten noch die Tatwaffe, woraufhin dieser aus Angst vor ihm aus der Wohnung flüchtete und sich einer Zeugin anvertraute. Diese alarmierte anschließend die Polizei. In der Zwischenzeit flüchtete der Tatverdächtige aus der Wohnung.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.