Ausgerastet

Randale im Sozialamt - zwei Polizisten verletzt

Ein 26-Jähriger weigerte sich, das Sozialamt in Rathenow zu verlassen. Als die Polizei kam, leistete er massiven Widerstand.

Weil ein 26 Jahre alter Mann ein Büro des Sozialamtes in Rathenow (Havelland) nicht verlassen wollte, ist es am Dienstagmorgen zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Mitarbeiter des Sozialamtes hatten den Mann mehrfach aufgefordert, das Dienstzimmer zu verlassen. Als er sich weigerte, riefen die Angestellten die Polizei zu Hilfe.

Doch auch davon ließ der Mann sich nicht beeindrucken. Nach Angaben eines Polizeisprechers zeigte er sich auch den Beamten gegenüber als äußerst aggressiv und weigerte sich beharrlich, zu gehen. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnte er unter Kontrolle gebracht werden.

Zwei Beamte wurden durch den massiv Widerstand leistenden Mann verletzt. Sie mussten anschließend ärztlich behandelt werden. Auch der 26-Jährige selbst und ein Mitarbeiter des Sozialamtes wurden leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den jungen Mann wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollzugsbeamte.