Neukölln

Fußgänger übersieht Auto - schwer verletzt

Ein Mann hat in Neukölln ein heranfahrendes Auto offenbar übersehen und die Fahrbahn betreten. Der Autofahrer konnte nicht bremsen.

Die Scheibe des Autos zersplitterte beim Aufprall des Mannes

Die Scheibe des Autos zersplitterte beim Aufprall des Mannes

Foto: schroeder

Ein Fußgänger ist in Neukölln von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Der 64-Jährige überquerte am Montagabend die Wildenbruchstraße, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er übersah dabei nach ersten Erkenntnissen ein herankommendes Auto. Dem 29-Jährigen am Steuer des Wagens gelang es nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen.

Durch den Aufprall auf der Motorhaube erlitt der Fußgänger schwere Kopf- und Rumpfverletzungen. Der Autofahrer blieb unverletzt.