Berlin-Mitte

Staatsschutz sucht Frau nach fremdenfeindlichem Angriff

Eine Angreiferin soll eine Frau am Potsdamer Platz wegen ihres Aussehens geschlagen haben. Die Polizei sucht nach dem Überfallopfer.

Die Staatsanwaltschaft und der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin bitten um Mithilfe bei der Suche nach einer circa 25-jährigen Frau, die am Donnerstagabend, des 3. September 2015 im Bereich des Potsdamer Platzes in Tiergarten Opfer einer Körperverletzung wurde.

Gegen 18 Uhr saß die junge, asiatisch aussehende Frau telefonierend auf einer Bank, als sich eine Frau von hinten näherte und ihr völlig unvermittelt ins Gesicht schlug. Anschließend flüchtete die Angreiferin.

Nach einem anonymen Hinweis und einem überlassenen Video der Tat identifizierten die Ermittler eine 30 Jahre alte Tatverdächtige. Hintergrund des Übergriffes war offensichtlich eine Wette zwischen Angestellten eines nahegelegenen Restaurants, wobei fremdenfeindliche Motive hier ebenfalls eine Rolle spielen könnten.

Die Ermittler suchen die angegriffene junge Frau und bitten sie, sich bei ihnen oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Weiter bittet der Polizeiliche Staatsschutz Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich zu melden und fragt:

· Wer kann Angaben zur Identität des Opfers der Tat machen?

· Wer hat das Geschehen beobachtet und / oder kann Angaben zum Tathergang machen?

· Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt der Polizeiliche Staatsschutz am Bayernring 44 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664 – 953128, per Telefax (030) 4664 - 953199 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.