Ludwigsfelde

Schwimmer stirbt in Therme bei Berlin

Ein 66 jahre alter Mann ist in Ludwigsfelde in einer Therme gestorben. Er wurde leblos in einem Schwimmbecken entdeckt.

Ein 66 Jahre alter Schwimmer ist am Samstagabend in einer Therme in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) ums Leben gekommen. „Ein Rettungsschwimmer entdeckte den leblosen Mann, sprang ins Wasser und holte ihn aus dem Becken“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Es gelang nicht, den Mann zurück ins Leben zu holen. Ein Arzt stellte den Tod fest. „Was genau passiert ist, wird noch ermittelt“, erklärte der Sprecher. Eine Fremdeinwirkung könne aber ausgeschlossen werden, hieß es weiter.