Friedrichshain

Krawalle in der Rigaer Straße nach Routinekontrollen

In der Rigaer Straße hat es in der Nacht erneut Auseinandersetzungen gegeben. Unbekannte bewarfen die Polizei mit Feuerwerkskörpern.

Polizisten in der Rigaer Straße

Polizisten in der Rigaer Straße

Foto: Foto: ABIX / ABIX

In der Rigaer Straße und Liebigstraße in Friedrichshain ist es in der Nacht zu Sonnabend erneut zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten gekommen.

Anlass waren laut Polizei Routinekontrollen, die ab 20 Uhr stattfanden. Dabei überprüften die Beamten 91 Personen und sprachen 16 Platzverweise aus. Zudem leiteten die Polizisten mehrere Ermittlungsverfahren wegen Drogendelikten ein. Gegen Mitternacht überprüften sie zudem einen Mann, wobei sich herausstellte, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Er wurde festgenommen. Dabei seien mehrere Menschen aus den umliegenden Kneipen gekommen, die sich mit dem Mann solidarisiert und versucht hätten, ihn zu befreien.

Kurz darauf hätten mehrere Unbekannte auf den Dächern Feuerwerkskörper gezündet und auf die Straße geworfen. Kurz nach zwei Uhr wurde ein Porsche Cayenne an der Eldenaer Straße angezündet. Die Flammen griffen auf einen Mini Cooper über.

Zudem zündeten vier dunkel gekleidete Männer etwas später einen Müllcontainer in der Proskauer Straße an. Die Polizei überprüfte die Personalien von vier Männern in der Samaritastraße, auf die die Beschreibung der Verdächtigen zutraf. Der Polizeiliche Staatsschutz führt jetzt die Ermittlungen zu den Verfahren wegen Landfriedensbruchs, Sachbeschädigung durch Feuer und Brandstiftung.