Fahrerflucht

Radfahrer verletzt - Polizei sucht brutalen Autofahrer

Ein Autofahrer hat in Berlin einen Radfahrer offenbar absichtlich schwer verletzt und ist geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Berliner Polizei fahndet weiter intensiv nach einem bislang unbekannten Autofahrer, der am Sonnabend einen Radfahrer in Friedrichshain vermutlich vorsätzlich schwer verletzt hat und danach Unfallflucht beging. Der Gesuchte hatte am Sonnabend kurz nach 12.30 Uhr mit seinem Wagen an der Kreuzung Ebertystraße und Kochhannstraße beide Beine des 42 Jahre alten Radfahrers überrollt und war danach davon gefahren, ohne sich um den Mann zu kümmern.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Hinweise auf einen roten Mazda und dessen Fahrer geben können oder Angaben zum Unfallhergang machen können.

Die Hintergründe, die zu dem folgenschweren Streit zwischen den Beteiligten führten, sind nach wie vor unklar. Der Gesuchte soll nach ersten Erkenntnissen bereits an der Conrad-Blenkle-Straße mit dem Radfahrer in einen Streit verwickelt gewesen sein. Danach folgte er dem 42-Jährigen und sei diesem mehrfach dicht aufgefahren, bevor die Situation schließlich eskalierte.

Zeugen des Vorfalls werden dringend gebeten, sich an den Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5, Golßener Straße 6 in Kreuzberg, unter der Rufnummer 4664-581 800 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.