Zeugen gesucht

Autofahrer überrollt Radfahrer und lässt ihn liegen

Zeugen gesucht: Ein Autofahrer hat in Friedrichshain mit einem Radler gestritten, ihn schließlich überrollt - und ist weitergefahren.

Ein Autofahrer hat in Friedrichshain einen 42 Jahre alten Radfahrer überrollt - und ist einfach weitergefahren. Vorausgegangen war ein Streit zwischen dem Rad- und dem Autofahrer. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen.

Nach den Schilderungen von Zeugen fuhr der Radfahrer gegen 12.30 Uhr auf der Conrad-Blenkle-Straße in südliche Richtung, als es aus bisher ungeklärten Gründen zu einem Streit zwischen ihm und dem Fahrer eines roten Mazdas gekommen sein soll, hießt es von der Polizei.

Während der Fahrradfahrer zunächst seinen Weg fortsetzte, soll der Autofahrer darauf mehrfach sehr dicht an dem Mann vorbeigefahren sein.

An der Kreuzung Conrad-Blenkle-Straße Ecke Landsberger Allee soll der Radler erneut mit dem Unbekannten gestritten haben. Schließlich fuhr er über die Landsberger Straße und folgte der Ebertystraße. Wieder sei der Mazda-Fahrer sehr dicht am Fahrradfahrer vorbeigefahren.

Radler von hinten erfasst und überrollt

An der Kreuzung Ebertystraße Ecke Kochhannstraße stand der Radfahrer dann an der roten Ampel, als der Mazda sich von hinten näherte, den wartenden Radler erfasste, zu Boden schleuderte und schließlich die Beine des am Boden liegenden Mannes überrollte.

Anschließend entfernte sich der Fahrer des Unfallwagens, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls, die den Unfallhergang schildern können. Außerdem hofft sie auf Aussagen von Menschen, die die Geschehnisse vor dem Unfall beschreiben oder Hinweise zu dem roten Mazda und dessen Fahrer geben können.

Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 in der Golßener Straße 6 in Kreuzberg unter der Telefonnummer 030 – 4664 - 581 800 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.