Verdächtiger Gegenstand

Rucksack mit Sportkleidung sorgt für Sperrung in Kreuzberg

Erneut prüfte die Polizei einen verdächtigen Gegenstand und sperrte Straßen. Diesmal war der Bereich am Axel-Springer-Haus betroffen.

Die Polizei sperrte Teile der Zimmerstraße in Kreuzberg nahe des Verlags Axel Springer

Die Polizei sperrte Teile der Zimmerstraße in Kreuzberg nahe des Verlags Axel Springer

Foto: Foto: ABIX / ABIX

Polizeieinsatz in der Zimmerstraße: Ein herrenloser Rucksack wurde am Freitagabend in Kreuzberg entdeckt. Die Polizei sperrte den Bereich von der Jerusalemer Straße bis zur Axel-Springer-Straße. Kriminaltechniker rückten an, um den Gegenstand zu untersuchen. Der Newsroom der "Welt"-Gruppe, der im Gebäude des Verlages Axel Springer untergebracht ist, wurde nach Informationen der Berliner Morgenpost zunächst geräumt. Entwarnung kurz nach 19 Uhr: Der Rucksack enthielt Sportbekleidung.

Wenig später dann ein Alarm im Einkaufszentrum „Mall of Berlin“ am Leipziger Platz, wo in einem Lokal eine Tasche entdeckt wurde, die der Besitzer später abholte. Die oberste Etage wurde zuvor teilweise geräumt. So stieg die Zahl der Alarmierungen wegen verdächtiger Gegenstände in Berlin seit den Anschlägen in Paris auf 16.