Berlin

Verwirrter greift Wachmann vor israelischer Botschaft an

Vor der Botschaft Israels hat ein verwirrter Täter einen Polizei-Mitarbeiter attackiert. Auch sein Rucksack sorgte für Aufregung.

Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat am Freitagvormittag einen Objektschützer der Polizei vor der israelischen Botschaft in Wilmersdorf mit einem Messer angegriffen.

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann den Objektschützer vor dem Botschaftsgebäude an der Auguste-Viktoria-Straße wenige Minuten nach 11 Uhr mit einem Messern attackiert. Er wurde von der Polizei überwältigt. Verletzt wurde niemand.

Dabei hat der Mann sein Fahrrad und einen Rucksack auf den Gehweg geworfen. Da aus dem Rucksack ein Kabel hing, alarmierten die Polizisten die Sprengstoffexperten der Kriminaltechnik. Diese sprengten den Rucksack. In dem Rucksack befanden sich ein Laptop und Bücher. Der offenbar geistig verwirrte Mann wurde festgenommen.

Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die Botschaft und deren Angehörige, teilte die israelische Botschaft auf Anfrage der Berliner Morgenpost mit.