Tödlicher Unfall

BMW rast in Kreuzberg gegen Baum - Ein Beifahrer stirbt

Beim Überholen brach das Heck eines BMW aus, der Wagen krachte in Kreuzberg gegen einen Baum. Der Beifahrer starb noch am Unfallort.

Der BMW wurde bei dem Aufprall erheblich zerstört, die Beifahrerseite komplett eingedrückt

Der BMW wurde bei dem Aufprall erheblich zerstört, die Beifahrerseite komplett eingedrückt

In der Nacht zu Sonntag ist ein 27-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg ums Leben gekommen. Drei weitere Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich offenbar bei einem Überholmanöver auf der Gneisenaustraße zwischen Solms- und Nostitzstraße.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei überholte der 23-jährige BMW-Fahrer wenige Minuten vor 1 Uhr auf der Gneisenaustraße in Fahrtrichtung Mehringdamm auf dem rechten Fahrstreifen einen Golf. Zeugen sagten aus, dass der Fahrer beim Wiedereinscheren offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ins Schleudern geriet und gegen einen Baum prallte. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der BMW dann mit der Beifahrerseite gegen einen weiteren Baum. Nach Polizeiangaben kam für den 27 Jahre alten Beifahrer jede Hilfe zu spät. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Der 23-jährige Fahrer und ein gleichaltriger Insasse wurden mit schweren Kopfverletzungen in Krankenhäuser gebracht. Ein weiterer 19 Jahre alter Mitfahrer wurde nur leicht verletzt. Seine Verletzungen konnten ambulant versorgt werden. Die Gneisenaustraße war während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme bis 4 Uhr in Richtung Mehringdamm für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst ermittelt.