Neukölln

Zwei Intensivtäter nach Raubüberfall festgenommen

Zwei Männer überfielen in Neukölln ein Schuhgeschäft. Doch auf der Flucht wurden sie festgenommen.

Die Polizei hat am Dienstagabend in Neukölln zwei Intensivtäter festgenommen. Die 25 und 26 Jahre alten Männer stehen in dringendem Verdacht, zwei Angestellte eines Schuhgeschäfts in der Hermannstraße in Neukölln überfallen zu haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Demnach sollen die Männer die beiden 39 und 47 Jahre alten Frauen gegen 20.30 Uhr in das Geschäft zurückgedrängt haben, wo sie die Angestellten mit einem Messer bedrohten und Geld verlangten.

Als die Alarmanlage auslöste, flüchteten die beiden Männer mit einem Teil der Tageseinnahmen. Die Opfer blieben unverletzt.

Auf der Flucht wurden die beiden Männer allerdings von zwei Polizeibeamten bemerkt, die das Duo festnahmen. In der Nähe fanden die Polizisten eine Tasche, in der sich die mutmaßliche Tatwaffe und die Kleidung befanden, die die beiden Männer getragen hatten. Das erbeutete Geld ist bislang verschwunden.

Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich laut Polizei um zwei Intensivtäter, gegen die bereits seit Monaten ermittelt wird. Die beiden solltne noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

( alu )