Tiergarten

BVG-Bus prallt ungebremst auf wartende Autos

Ein BVG-Busfahrer sah vermutlich an einer Ampel stehende Autos zu spät und prallte ungebremst dagegen. Vier Personen wurden verletzt.

Vier Fahrzeuge inklusive des Busses wurden bei dem Verkehrsunfall am Sonnabend erheblich beschädigt.

Vier Fahrzeuge inklusive des Busses wurden bei dem Verkehrsunfall am Sonnabend erheblich beschädigt.

Foto: schroeder

Bei einem Unfall mit einem Bus der Linie M41 sind am Samstagabend in Tiergarten vier Menschen verletzt worden. Dabei fuhr der 33 Jahre alter Fahrer der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) aus bislang unbekannter Ursache auf ein an einer roten Ampel stehendes Auto. Das teilte die Polizei am Sonnabend mit.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden in der Lennéstraße Ecke Bellevuestraße drei wartende Autos ineinander geschoben. Eine 42 Jahre alte Frau im Bus stürzte und brach sich den Arm. Der Busfahrer und die zwei 29 Jahre alten Insassen der Autos wurden leicht verletzt.

Auch am vergangenen Montagabend verursachte ein BVG-Bus im Märkischen Viertel einen schweren Verkehrsunfall. Dabei sei der 49 Jahre alte Busfahrer der Linie 124 gegen 21.20 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgewichen und kollidierte mit insgesamt elf geparkten Autos. Sowohl der Busfahrer als auch die Fahrgäste blieben bei dem Unfall unverletzt.