Unfall in Berlin

Fußgänger in Spandau von Auto angefahren und schwer verletzt

Eine Autofahrerin hat auf der Segefelder Straße in Spandau einen Fußgänger angefahren und schwer verletzt. Der Grund ist nicht noch nicht klar.

Ein 51 Jahre alter Fußgänger ist in Spandau von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Er hat am Montagabend kurz nach 18 Uhr die Segefelder Straße zwischen dem Altstädter Ring und der Galenstraße überquert. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Audi. Die 49 Jahre alte Fahrerin fuhr auf der Segefelder in Richtung Galenstraße.

Der Fußgänger prallte auf die Windschutzscheibe und blieb anschließend auf der Fahrbahn liegen. Hierbei erlitt er schwere Verletzungen an Bein und Kopf.