Grieben/Neuruppin

Laster kippt um - Holzstämme blockieren Bundesstraße

Bei einem Ausweichmanöver ist ein mit Holz beladener Laster umgekippt. Der Fahrer musst aus dem Lkw herausgeschnitten werden.

Weil er einem Tier ausweichen wollte, ist ein 47 Jahre alter Lkw-Fahrer am Montag auf der Bundesstraße 167 bei Grieben verunglückt. Wie die Polizei in Neuruppin mitteilte, kippte sein Holzlaster dabei um. Die geladenen Baumstämme flogen auf die Bundesstraße, so dass diese unpassierbar wurde.

Der 47-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von Rettungskräften aus dem Fahrzeugwrack herausgeschnitten werden. Er wurde in eine Neuruppiner Klinik gebracht. Eine Frau, die das Unglück beobachtete, erlitt einen Schock und musste ebenfalls medizinisch versorgt werden. Die B 167 war für die Bergungs- und Rettungsarbeiten gesperrt.