Zehlendorf

13-jähriges Mädchen von Auto angefahren

In Nikolassee ist ein Mädchen angefahren worden. Die 13-Jährige hatte offenbar nicht auf den Verkehr geachtet.

Aus Unachtsamkeit ist es am Donnerstagmorgen in Nikolassee zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Schülerin von einem Auto angefahren wurde. Nach Zeugenaussagen soll die 13-Jährige kurz nach Verlassen eines BVG-Busses gegen 8 Uhr bei "Rot" auf die Fahrbahn der Spanischen Allee kurz hinter der Kreuzung Schopenhauer Straße gerannt sein.

Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Auto eines 38-Jährigen, der in Richtung Potsdamer Chaussee unterwegs war. Rettungskräfte brachten das Mädchen mit Rückenschmerzen in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.