Marienfelde

Polizei nimmt Unfallfahrer nach Flucht fest

Die Polizei hat in Marienfelde einen Autofahrer festgenommen, dessen Beifahrer bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach einem Unfall mit einem lebensgefährlich Verletzten haben Ermittler den mutmaßlichen Verursacher gestellt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, brachten Zeugen die Beamten auf die Spur des 43-Jährigen.

Er soll in der Nacht zum Sonntag in Marienfelde mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt sein, wobei sich sein 28 Jahre alter Beifahrer lebensgefährlich verletzte. Danach flüchtete der Fahrer.

Die Polizei fasste den mutmaßlichen Unfallverursacher am Sonntagabend in einer Wohnung - zusammen mit einem weiteren Mitfahrer. Beide mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Beifahrer befand sich laut Polizei auch noch in einer Klinik.