Frankfurt (Oder)

Bundespolizei stoppt illegal eingereiste Familie

Ein Paar aus Afghanistan mit drei Kindern zwischen drei und zwölf Jahren hat die Bundespolizei am Frankfurter Bahnhof gestoppt.

Dienstagnnachmittag haben Bundespolizisten in Frankfurt (Oder) sechs Personen in Gewahrsam genommen. Sie waren ohne erforderliche Dokumente mit dem Zug von Polen nach Deutschland eingereist.

Gegen 23.30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten auf dem Frankfurter Bahnhof einen 22-jährigen Libyer und eine fünfköpfige afghanische Familie (36, 32, zwölf, zehn, drei Jahre).

Die sechs Personen konnten keine Dokumente vorweisen, die zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland berechtigen. Sie wurden in Gewahrsam genommen.

Wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts leiteten die Bundespolizisten Ermittlungsverfahren gegen die drei Erwachsenen ein. Sie wurden im Anschluss an die zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt weitergeleitet.