Am Zirkus

SEK-Einsatz: Verwirrter Mann wirft Gegenstände auf Beamte

Ein geistig verwirrter Mann hat in Mitte Polizisten und Feuerwehrleute mit Gegenständen beworfen. Das SEK musste anrücken.

Ein geistig verwirrter Mann hielt am Abend in Mitte Zeugenaussagen die Feuerwehr und Polizei in Atem. Um 18.20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr an die Strasse Am Zirkus gerufen.

Als die Beamten eintrafen, bewarf der 69-Jährige sie aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss mit verschieden Sachen aus seiner Wohnung, Zeugenaussagen zufolge unter anderem mit einer Schaufensterpuppe, Metalldeckeln und Jalousieteilen. Rufen der Beamten, er solle seine Tür öffnen, kam der Mann nicht nach. Stattdessen turnte er auf dem Fenstersims herum und drohte damit, sich das Leben zu nehmen.

Daraufhin wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) des Landeskriminalamtes hinzugzogen.

Die Feuerwehr baute dem Zeugen zufolge ein Rohr auf,und dann kam es zum Zugriff: Innen stemmte das SEK die Tür auf und von außen wurde über das Rohr Wasser in die Wohnung geschossen um zu verhindern, dass der Mann wieder zum Fenster kommt.

Der Mann wurde dann zur psychischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Um 21.45 Uhr war der Einsatz beendet. Die Reinhardstraße war zwischen 18.40 und 21.45 Uhr zwischen Friedrichstraße und Albrechtstraße gesperrt.