Explosion

Fahrkartenautomat in Potsdam gesprengt

Ein lauter Knall hat am frühen Mittwochmorgen die Anwohner am Bahnhof Potsdam-Rehbrücke aus dem Schlaf gerissen.

Von dem Automaten blieben nur noch Trümmer

Von dem Automaten blieben nur noch Trümmer

Foto: Abix

Explosion erschüttert Potsdamer Stadtteil: Unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen einen Ticketautomaten am Bahnhof Potsdam-Rehbrücke gesprengt und ein Trümmerfeld hinterlassen. Teile des Fahrkartenautomaten flogen bis zu 25 Meter weit, Glasscheiben splitterten. Durch die Explosion wurden Anwohner aus dem Schlaf gerissen. Sie alarmierten die Polizei.

Experten der Kriminaltechnik untersuchten am Morgen den Tatort. Verletzt wurde niemand. Erst vor zwei Wochen sprengten Unbekannte einen Automaten am Bahnhof Ludwigsfelde. Beide Tatorte sind nur rund 12 Kilometer voneinander entfernt. Die Kriminalpolizei prüft, ob es sich um die gleichen Täter und damit um eine Straftaten-Serie handeln könnte.