Lichtenberg

Auf dem Hinterrad gefahren - Motorradfahrer stürzt schwer

Bei dem Versuch eines "Wheelys" ist ein Motorradfahrer durch die Luft geschleudert worden. Er zog sich schwerste Verletzungen zu.

Der Versuch, nur auf dem Hinterrad zu fahren, endete für einen Motorradfahrer mit einem schweren Unfall

Der Versuch, nur auf dem Hinterrad zu fahren, endete für einen Motorradfahrer mit einem schweren Unfall

Foto: Thomas Schröder

Ein Motorradfahrer hat am Montagabend gegen 20.15 Uhr in Alt-Hohenschönhausen an der Kreuzung Malchower Weg und Wartenbergstraße versucht, nur auf dem Hinterrad zu fahren. Dafür beschleunigte der 40-Jährige rasant und zog das Vorderrad hoch.

Dabei streifte er die Bordsteinkante und verlor die Kontrolle über seine Maschine. Der Fahrer wurde rund 20 Meter weit durch die Luft geschleudert und stürzte ins Gleisbett der Straßenbahn.

Der Mann zog sich bei dem Unfall schwere innere Verletzungen und Kopfverletzungen zu. Er wurde in eine Klinik gebracht. Die Straßenbahnlinien M5 und die M17 waren bis etwa 21.20 Uhr unterbrochen. Auch die Fahrbahn der Wartenberger Straße zwischen Gehrenseestraße und Hauptstraße wurde zeitweise gesperrt.