Weißensee

Sicherheitsmitarbeiter fremdenfeindlich beleidigt

Eine Gruppe will über das Gelände eins Flüchtlingsheims. Als sie das nicht darf, beschimpfen die Männer und Frauen den Wachschutz.

Unbekannte haben zwei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma in Weißensee fremdenfeindlich beleidigt. Laut Polizei wollten vier Männer und eine Frau gegen 2.30 Uhr einen Weg durch die Flüchtlingsunterkunft in der Groscurthstraße nutzen. Die beiden 23 und 27 Jahre alten Mitarbeiter des Wachschutzes verweigerten das jedoch. Daraufhin wurden sie fremdenfeindlich beschimpft. Die Gruppe floh, bevor die Polizei eintraf.