Laserpointer

Mann blendet Piloten von Polizeihubschrauber

Die Polizei hat einen Mann gefasst, der die Piloten eines Privatflugzeugs und eines Hubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hat.

Nach zwei Laserpointer-Attacken auf ein Privatflugzeug und einen Polizeihubschrauber ist ein 45 Jahre alter Mann in Waltersdorf (Dahme-Spreewald) gefasst worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Mann am Montagabend in der Einflugschneise des Flughafens Schönefeld zunächst den Piloten eines Privatflugzeugs geblendet.

Später soll der 45-Jährige auch noch einen Polizeihubschrauber ins Visier genommen haben. Die Heli-Besatzung filmte den Mann allerdings aus der Luft. Polizisten konnten ihn schließlich fassen. Gegen ihn wird jetzt ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr.