Neukölln

Polizisten müssen sich vor betrunkenem Autofahrer retten

Mit 1,4 Promille fährt ein Betrunkener auf Polizisten zu. Die können sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.

Ein 22-Jähriger ist betrunken und ohne Licht am Auto in Schlangenlinien durch Neukölln gefahren. Als Beamte einer Zivilstreife ihn am späten Sonntagabend stoppen wollten, streifte er einen parkenden Transporter und fuhr auf sie zu, wie die Polizei am Montag mitteilte. Mit einem Sprung zur Seite konnten sie sich retten. Ebenfalls alarmierte Polizisten konnten den Betrunkenen schließlich an einer anderen Straßenecke stoppen. Ein Atemtest ergab einen Alkoholwert von 1,4 Promille. Der 22-Jährige musste den Führerschein abgegeben.