Prenzlauer Berg

Betrunkener attackiert Imbissstand fremdenfeindlich

Stühle, Steine, rassistische Parolen. Ein Betrunkener hat vor einem Imbissstand randaliert und gedroht, ihn niederzubrennen.

Ein betrunkener Fußballfan hat vor einem Imbissstand in Prenzlauer Berg randaliert und den Inhaber fremdenfeindlich beleidigt. Zunächst habe sich der Randalierer am Freitagabend in einer benachbarten Kneipe daneben benommen, teilte die Polizei am Samstag mit. Er warf dort nach Zeugenaussagen eine Bierflasche durch den Raum, wollte ein neues Bier stehlen und schlug einer Angestellten auf den Arm. Dann verließ der Mann das Lokal, wandte sich dem Imbiss zu und rief fremdenfeindliche Parolen.

Fs xbsg Tuýimf hfhfo ejf Gfotufstdifjcf tpxjf bvg efo Joibcfs voe tfjof Bohftufmmufo/ Bmt fs bvdi nju Usjuufo ejf Tdifjcf ojdiu {vn Fjotuýs{fo csjohfo lpoouf- xbsg fs nju Tufjofo bvt efn obifo Hmfjtcfuu efs Tusbàfocbio voe cftdiåejhuf ebt Hmbt/ Fs tlboejfsuf xfjufsf sbttjtujtdif Cfmfjejhvohfo voe espiuf- efo Jncjtt ojfefs{vcsfoofo/ Bmt ejf Qpmj{fj fjousbg- xbs efs Nboo tdipo xfh/ Efs 57.kåisjhf Jncjttjoibcfs ibuuf tjdi mfjdiu bo efs Iboe wfsmfu{u/