Unfall in Wedding

Kühler von BVG-Bus explodiert - Zwei Männer verletzt

Bei einem BVG-Bus in Wedding ist der Kühler geplatzt. Ein Metallteil wurde in ein Auto geschleudert und verletzte zwei Insassen.

Bei der Explosion eines Bus-Kühlers in Wedding sind zwei Männer in einem Auto verletzt worden. Dabei löste sich gegen 18.30 Uhr an der Kreuzung Müller-/Afrikanische Straße eine Klappe des sich auf einer Betriebsfahrt befindlichen Busses. Das Metallteil wurde in die Scheibe eines daneben stehendes Auto geschleudert, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Dabei zersplitterte die hintere linke Scheibe des Fahrzeugs. Die beiden 59 und 37 Jahre alten Insassen erlitten durch die herumfliegenden Glassplitter Schnittverletzungen an Armen, Beinen sowie im Gesicht und mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden

Die Ursache für das Platzen des Kühlers war zunächst unklar. Fahrgäste befanden sich in dem Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) nicht mehr. Der Fahrer hatte technische Mängel festgestellt und deshalb einen Betriebsbahnhof angesteuert. Die Müllerstraße war für rund eine halbe Stunde gesperrt.