Zehlendorf

Auto brennt - Avus zeitweise gesperrt

Ein Auto ist während der Fahr in Brand geraten. Der Fahrer konnte es noch auf dem Seitenstreifen der Avus abstellen.

Am Sonnabendnachmittag ist ein BMW auf der BAB 115 in Zehlendorf aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Dem Fahrer gelang es, das Fahrzeug gegen 17 Uhr auf dem Seitenstreifen der Avus abzustellen, bevor die Flammen den Wagen vollständig zerstörten. Die Insassen wurden nicht verletzt.

Während der Brandbekämpfung und der Bergung des Wracks kam es bis circa 18.50 Uhr zwischen den Autobahnabfahrten Spanische Allee und Hüttenweg zu zum Teil erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der stadteinwärts führenden Fahrbahnseite.

Während der Lösch- und Aufräumarbeiten bremste auf der Gegenfahrbahn ein augenscheinlich schaulustiger Fahrer, mit einem Handy zum Fotografieren in der Hand, sein Auto so stark ab, dass nachfolgende Fahrzeugführer zum Vollbremsen gezwungen waren. Glücklicherweise kam es dabei zu keinem Unfall.

Die Beamten leiteten deshalb Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.