Tegel

„Handgranaten“-Lautsprecher sorgt für Polizeieinsatz

Die Polizei wurde nach Tegel gerufen - wegen eines Mannes mit angeblicher Handgranate. Doch diese erwies sich als Mini-Lautsprecher.

Am Kurt-Schumacher-Platz in Tegel herrschte am frühen Dienstagnachmittag kurzzeitig helle Aufregung.

Um kurz nach 13 Uhr ging bei der Polizei der Anruf einer Frau ein, die aufgeregt mitteilte, auf der Straße laufe ein „merkwürdiger Mensch“ herum, der eine Maske trage und möglicherweise eine Handgranate bei sich habe.

Die Besatzung eines Funkwagens konnte den Mann kurze Zeit später an der Müllerstraße / Ecke Afrikanische Straße stellen. Die Handgranate erwies sich als Mini-Lautsprecher für eine Musikanlage.

Nach Auskunft einer Polizeisprecherin wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Er soll wegen einer mögliche psychischen Erkrankung einem Arzt vorgestellt werden.