Spandau

Zwei Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt

In Spandau haben sich zwei Unfälle mit Fahrradfahrern ereignet. In beiden Fällen spielten rote Ampeln die entscheidende Rolle.

Bei zwei Verkehrsunfällen in Spandau am Freitagnachmittag und in der Nacht zu Sonnabend sind eine Radfahrerin und ein Radfahrer schwer verletzt worden.

Ein 47 Jahre alter Lkw-Fahrer übersah nach eigene Angaben gegen 16.30 Uhr eine rote Ampel am Brunsbütteler Damm. Gegenüber der Einmündung Am Bahnhof Spandau konnte er dem von rechts kommenden Radfahrerin nicht mehr ausweichen und erfasste sie mit seinem Fahrzeug. Die 56 Jahre alte Frau kam mit mehreren Rippenbrüchen in ein Krankenhaus.


Um 22.30 Uhr stieß ein 21 Jahre alter Radfahrer am Falkenseer Damm Ecke Falkenseer Platz mit einem Auto zusammen. Nach Zeugenaussagen fuhr der Radfahrer ohne Licht bei Rot über eine Ampel und entgegen der Fahrtrichtung. Der Radfahrer wurde mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.