Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Donnerstag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht.

Überfall an der Fuggerstraße: Mehrere Täter verletzten einen Mann schwer

Überfall an der Fuggerstraße: Mehrere Täter verletzten einen Mann schwer

Foto: Abix

Mann nach Überfall auf Geldtransfer-Unternehmen festgenommen: Nach dem Überfall auf ein Geldtransfer-Unternehmen in Neukölln ist der mutmaßliche Täter festgenommen worden. Mit Maske und Pistole hatte der 34-Jährige am Mittwochabend die Geschäftsräume an der Hobrechtstraße betreten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Eine 44 Jahre alte Angestellte flüchtete sofort. Der Räuber griff in die Kasse und entwendete Bargeld, bevor er mit einem Auto flüchtete. Ein anderer Angestellter alarmierte die Polizei, die den Mann kurze Zeit später festnehmen konnte. In dem Auto wurden Maske, Waffe und das entwendete Bargeld entdeckt.

Frau öffnet Autotür - Radfahrer schwer verletzt: Ein Radfahrer ist in Staaken von einer Autotür schwer verletzt worden. Eine 35-jährige Autofahrerin hatte am Mittwochabend die Tür geöffnet, ohne auf den herannahenden Mann auf seinem Rad zu achten. Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, stürzte der 56-Jährige durch die Wucht des Aufpralls an der Straße Am Heideweg. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht.

Mann vor Kneipe niedergeschlagen - 13 Festnahmen: Mehrere Männer haben einen einzelnen Kontrahenten vor der Kneipe „Tabasco“ an der Schöneberger Fuggerstraße niedergeschlagen. Laut Zeugen stürzten sich die Angreifer am späten Mittwochabend mit einem Stock und einem Stuhl auf das bereits wehrlos am Boden liegende Opfer. Die Schläger flüchteten, als die Polizei am Tatort eintraf. Ein Notarzt musste den überfallenen Mann versorgen und mit einem Rettungswagen in eine Klinik begleiten. Er soll nach Schlägen und Tritten mehrere schwere Verletzungen erlitten haben. Die Beamten fahndeten in der Umgebung nach den Tätern und stellten schließlich am U-Bahnhof Nollendorfplatz sechs Männer. Weitere Beteiligte der Schlägerei kehrten zur Bar zurück. Zwar stritten sie die Prügel-Attacke ab, doch mehrere Zeugen erkannten die Männer wieder. Dreizehn mutmaßliche Täter wurden festgenommen. Alle Männer kamen mit Handfesseln ins Polizeigewahrsam. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruches sowie gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zu den Hintergründen der Attacke schwiegen sowohl die Angreifer als auch das im Krankenhaus liegende Opfer. Es wird von den Fahndern nicht ausgeschlossen, dass es sich um eine geplante Rache-Aktion für einen frühen Vorfall handelt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zwei Autos durch Feuer beschädigt: Zwei Autos sind in Berlin durch Brände beschädigt worden. Bei einem Wagen an der Aegirstraße in Reinickendorf vermutet die Polizei einen technischen Defekt hinter dem Feuer. Der Motorraum des Fahrzeugs wurde zerstört. Brandstiftung schließen die Beamten dagegen bei einem am Donnerstagmorgen fast vollständig ausgebrannten Fahrzeug am Barnewitzer Weg in Spandau nicht aus. Verletzt wurde bei beiden Bränden laut Polizei niemand.

Vier Verletzte bei Unfall auf Autobahnring: Bei einem Unfall auf dem westlichen Berliner Autobahnring A10 sind vier Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei in Potsdam hatte sich ein Auto zwischen Falkensee und Brieselang (Havelland) in der Nacht zum Donnerstag überschlagen. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Auch zur Identität der Verletzten konnte die Polizei vorerst keine Angaben machen.

Verkehr

U-Bahn

U1: Verkehrt bis 20. November nur zw. Uhlandstraße und Wittenbergplatz.

U2: Verkehrt bis 20. November nur zwischen Pankow und Gleisdreieck.

U5: Verkehrt bis 11.September nicht zwischen Wuhletal und Tierpark.

U6: Bis 27. Juni zwischen Kochstraße und Platz der Luftbrücke sonntags bis donnerstags von 22 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen (SEV).

Tram

Tram M1: Verkehrt bis 27. Juni nicht zwischen Pankow und Rosenthal Nord.

Tram 21: Bis 19. September zw. Marktstraße und Rummelsburg unterbrochen.

S-Bahn

S8: Aufgrund von Bauarbeiten von 22 bis 1.30 Uhr zwischen Blankenburg und Hohen Neuendorf unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse (SEV).

Behinderungen

A 114 (Pankow-Zubringer): Wegen dringend notwendiger Asphaltarbeiten in der Nacht von 21 bis 5 Uhr stadtauswärts gesperrt. Eine Umleitungsstrecke kann nicht ausgewiesen werden. Verkehrsteilnehmer umfahren die Strecke bitte weiträumig.

Tiergarten: Im Tunnel Tiergarten-Spreebogen werden nächtliche Wartungsarbeiten durchgeführt. Zwischen 21 und 5 Uhr ist der Tunnel in Richtung Wedding/Prenzlauer Berg gesperrt.

Kladow: Auf dem Kladower Damm beginnen Bauarbeiten. Ab 10 Uhr regelt eine Baustellenampel zwischen Friedrich-Hanisch-Straße und Topeliusweg bis 3. Juli den Verkehr.

Wetter

Der Himmel zeigt sich wechselnd bis stark bewölkt, und gelegentlich gehen noch Schauer nieder. Der Wind weht mäßig aus West. Die Temperatur liegt bei 19 Grad.

>> Das aktuelle Wetter <<