Raub in Charlottenburg

Unbekannter überfällt und verletzt Taxifahrer

Mit einem Ablenkungsmanöver hat ein Unbekannter einen Taxifahrer in Charlottenburg in der Nacht zu Dienstag ausgetrickst, überfallen und ausgeraubt. Der 55-Jährige wurde dabei verletzt.

Ein 55 Jahre alter Taxifahrer ist in Charlottenburg überfallen und leicht verletzt worden. Das teilte eine Polizeisprecherin am Dienstagmorgen mit. Ein Unbekannter hatte ihn in der Nacht zu Dienstag kurz nach Mitternacht an der Bismarckstraße angehalten.

Der Mann bat den Taxifahrer, ihm zwei 20-Dollar-Scheine zu wechseln. Als der 55-Jährige die Innenbeleuchtung einschaltete, um die Echtheit der Scheine zu prüfen, verspürte er plötzlich einen Stromstoß – „vermutlich berührte ihn der Unbekannte mit einem Elektroschocker“, so die Sprecherin weiter.

Der Räuber griff sich die Geldbörse des Taxifahrers und flüchtete über die Wilmersdorfer Straße in Richtung Gierkezeile.