Gewalt in Berlin

Mann auf Drogen geht mit Hammer auf Passanten los

Die Polizei hat am Freitagabend in Pankow einen 21-Jährigen festgenommen, der mindestens zwei Passanten angegriffen haben soll - mit einem Hammer.

Ein 21-Jähriger hat in Pankow zwei Passanten mit einem Hammer angegriffen. Der unter Drogen stehende Mann schlug am Freitagabend zunächst in der Pestalozzistraße unvermittelt einem 17-Jährigen auf den Hinterkopf, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das verletzte Opfer und sein Begleiter konnten weglaufen und die Polizei rufen.

Derweil forderte der Angreifer in der nahe gelegenen Parkstraße von einer 26-Jährigen Geld. Sie weigerte sich, er schlug der Frau ins Gesicht. Dann versuchte er, der Passantin die Tasche zu entreißen. Als sie nicht losließ, schlug der 21-Jährige mit dem Hammer nach ihr, verfehlte das Opfer aber. Schließlich trat ihr der Mann in den Bauch und lief ohne Beute davon. Die leicht Verletzte erlitt auch einen Schock.

Die Polizei nahm den 21-Jährigen kurz darauf fest. Sie fanden bei ihm neben dem Hammer auch ein Küchenmesser und einen Teleskopschlagstock.