Mitte

Männer urinieren im Holocaust-Mahnmal

Die Polizei hat zwei Männer dingfest gemacht, die in das Stelenfeld des Holocaust-Mahnmals uriniert haben sollen.

Die Polizei hat zwei Männer in der Nacht zu Dienstag festgenommen, weil sie in das Stelenfeld des Holocaust-Mahnmals in Mitte uriniert hatten. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hätten die 21 und 23 Jahre alten Tatverdächtigen zudem antisemitische Parolen gerufen.

Mitarbeitern der Wachfirma fielen die beiden Männer gegen 5 Uhr auf. Die Polizei konnte die Verdächtigen in einer fünfköpfigen Gruppe ausmachen. Im Anschluss an die Ermittlungen vor Ort seien die beiden Männer wieder entlassen worden.

Der Polizeiliche Staatsschutz beim LKA Berlin hat die weiteren Ermittlungen übernommen.