Kriminalität in Spandau

Zwei Frauen werden Zeuginnen eines Einbruchs – Festnahme

Zwei Frauen sehen am Montagabend zufällig, wie an der Hügelschanze in Spandau drei Männer in eine Wohnung einbrechen. Sie alarmieren die Polizei.

Polizeibeamte haben am Sonntagnachmittag in Spandau einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher vorläufig festgenommen. Zwei Anwohnerinnen hatten gegen 15.20 Uhr drei Männer in der Straße Hügelschanze dabei beobachtet, wie sie über eine Mauer von einem Hof in den anderen kletterten. Während zwei Verdächtige Schmiere standen, soll der dritte über ein angekipptes Oberlicht einer Erdgeschosswohnung ein darunter liegendes Fenster geöffnet und dann in der Wohnung verschwunden sein.

Kurz darauf kam er wieder aus der Wohnung und das Trio flüchtete. Die Zeugen waren in der Lage, den Verdächtigen, der in die Wohnung eingebrochen war, so gut zu beschreiben, dass hinzugerufene Polizisten ihn in der Nähe vorläufig festnehmen konnten.

Sie durchsuchten den Tatverdächtigen und fanden eine Geldbörse und Schmuck. Beides stammte aus der Wohnung, in die eingebrochen worden war.

Der Festgenommene im Alter von 26 Jahren wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend der Kriminalpolizei der Direktion 2 übergeben. Die Ermittlungen zu seinen Komplizen dauern an.