Wedding/Gesundbrunnen

Berliner Polizei nimmt Drogenhändler fest

Sie handelten im großen Stil mit Heroin: Am Dienstag wurden drei mutmaßliche Drogenhändler in Gesundbrunnen und Wedding festgenommen. Bei Durchsuchungen fanden die Fahnder insgesamt 120 Heroinkugeln.

Foto: Polizei Berlin

Die Berliner Polizei hat am Dienstagvormittag drei mutmaßliche Drogenhändler in Wedding und Gesundbrunnen festgenommen. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, wurde gegen 9.45 Uhr eine 26-Jährige, die als mutmaßliche Drahtzieherin dieser Gruppierung gilt, bei der Übergabe von knapp 40 Heroinkugeln an einen 34-jährigen „Läufer“ auf dem U-Bahnhof Nauener Platz beobachtet.

Bei beiden klickten daraufhin die Handschellen. Anschließende Durchsuchungen von fünf Wohnungen führten zur Sicherstellung weiterer 80 Szenekügelchen und mehr als 2000 Euro mutmaßlichen Handelserlöses.

Die Ermittler nahmen zudem den 37-jährigen Drahtzieher der Gruppen in dessen Wohnung in der Weddinger Müllerstraße fest. Die drei Festgenommenen sollen am Mittwoch einem Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.