Jüterbog

Bratpfanne vernebelt alles - Mehrfamilienhaus geräumt

Ein betrunkener Mieter hat mit einem vergessenen Schnitzel auf dem Herd für die Evakuierung eines Mehrfamilienhauses gesorgt. Er war so betrunken, dass ein erster Alkoholtest misslang.

Teures Schnitzel: Sämtliche Mieter eines Mehrfamilienhauses in Jüterbog (Teltow-Fläming) mussten am Dienstagabend schlagartig ihre Wohnungen verlassen, weil dichte Rauchschwaden aus einem Apartment aufstiegen.

Weil der Mieter nicht öffnete, brach die Feuerwehr nach Polizeiangaben vom Mittwoch die Wohnungstür auf. Allerdings wütete hier kein Feuer, sondern der angetrunkene Mieter wollte sich etwas Leckeres braten, hatte dann aber die Pfanne auf dem Herd vergessen.

Anschließend wurde auch er ins Freie gebracht. Ein erster Atemalkoholtest misslang, weil der Mann zu stark angetrunken war. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei nicht. Die Mieter konnten später in ihre Wohnungen zurückkehren.