Neukölln

Mann prügelt vor eigenen Kindern auf 36-Jährigen ein

Nicht nur, dass der Anlass nichtig war, ein 41-Jähriger prügelte vor auch noch vor den Augen der eigenen Kinder auf einen Motorradfahrer ein. Die Polizei nahm den Schläger fest.

Vor den Augen der eigenen Kinder hat ein Mann laut Polizei auf einen anderen eingeschlagen.

Zeugen hatten am Sonntag gegen 14.50 Uhr die Polizei in die Schierker Straße Ecke Wittmannsdorfer Straße in Neuölln gerufen, weil dort zwei Männer auf einen dritten einschlugen. Angeblich soll einer der beiden auch mit einem Messer versucht haben, auf das Opfer einzustechen. Der 36-Jährige wehrte die meisten Angriffe mit seinem Motorradhelm ab.

Als die Polizei kam, flüchteten die Angreifer.

Der Motorradfahrer sagte, die Männer hätten ihn angehalten, weil er angeblich zu schnell mit seinem Motorroller unterwegs gewesen sei, teilte die Polizei mit. Der Streit habe sich dann zu der Schlägerei entwickelt. Einer der Männer habe mit einem Messer in Richtung seines Bauchs gestochen und gedroht, ihn „aufzuschlitzen“. Der 36-Jährige erlitt dank seiner Gegenwehr nur leichte Verletzungen.

Die Polizei stellte die Männer kurz darauf. Sie gaben zwar zu, dass es eine körperliche Auseinandersetzung gegeben habe, allerdings habe man kein Messer eingesetzt, schließlich habe man Kinder dabei.

Doch gerade diese drei und fünf Jahre alten Kinder erzählten den Beamten, sie hätten ein Messer gesehen. Die Beamten fanden das auch später in einem Gebüsch. Die beiden 22 und 41 Jahre alten Tatverdächtigen kamen in eine Gefangenensammelstelle, die weinenden Kinder wurden einem Verwandten übergeben.