Karlshorst

Chemieeinsatz an der Coppi-Schule

Die Feuerwehr ist am Mittwochmittag um 12.40 Uhr zu einem Einsatz an der Hans-und-Hilde-Coppi-Schule am Römerweg in Karlshorst gerufen worden.

Dort hatte nach Information der Berliner Morgenpost eine Lehrerin offenbar in einem Vorbereitungsraum für den Chemieunterricht ein Glas fallen lassen. Bei dem Versuch das Pulver vom Fußboden zu beseitigen hat sie sich an den Händen verletzt. Kollegen hatten versucht ihr zu helfen und haben ebenfalls Rötungen an den Händen davon getragen.

Alle fünf sind vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Für die Schüler der Schule hatte zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden. Spezialkräfte der Feuerwehr haben mit Schutzanzügen das Pulver aufgenommen und gleichzeitig der Schule die Auflage erteilt, den Raum durch eine Spezialfirma reinigen zu lassen.