Mitte

Festnahme nach Messerstecherei im U-Bahnhof in Mitte

Ein Streit zwischen jungen Männern im U-Bahnhof Schillingbrücke eskaliert. Aus Wortgefechten wird eine Prügelei, schließlich zückt ein 20-Jähriger ein Messer.

In der Nacht zu Sonnabend ist ein Mann in Mitte leicht verletzt worden. Gegen 23.20 kam es auf einem Zwischendeck des U-Bahnhofes Schillingstraße zu Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen. Im Laufe dieser Auseinandersetzung, die auch mit Schlägen gegeneinander geführt wurde, verletzte ein 20-Jähriger einen 32-Jährigen mit einem Messer leicht an der Hand.

Eine Behandlung durch die alarmierte Feuerwehr lehnte der Attackierte ab.

Der 20 Jahre alte Angreifer wurde einige Zeit später in einem Wohnhaus der Schillingstraße vorläufig festgenommen. Das vermutliche Tatmesser entdeckten die eingesetzten Beamten im Treppenhaus und stellten es sicher.

Nach erfolgter Überprüfung seine Identität wurde der Mann wieder entlassen.