Schöneberg

Anwohner verhindert Einbruch in Getränkemarkt

Sie wollen über den Hinterhof in ein Geschäft in Schöneberg einbrechen. Doch ein Bewohner des Wohnhauses der Martin-Luther-Straße vereitelt die Tat.

Nach bisherigen Ermittlungen hat ein 33 Jahre alter Mann am Ostermontag gegen 17.40 Uhr auf dem Hinterhof an der Martin-Luther-Straße zwei Männer bemerkt, die sich auffällig umschauten. Der Zeuge lebt dort und war gerade auf dem Weg zu seiner Wohnung,

„Er ließ sich nichts anmerken, ging in seine Wohnung und behielt die Verdächtigen im Auge“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Vom Fenster aus habe er sehen können, wie der Jüngere versuchte, die Hintertür zum Getränkemarkt aufzuhebeln, während sein Komplize Schmiere stand.

Nachdem der Mittäter den Zeugen bemerkt hatte, flüchteten beide über die Martin-Luther-Straße in Richtung Hauptstraße. Alarmierte Polizeibeamte nahmen das Duo noch in der Nähe vorläufig fest. Die Männer sind im Alter von 27 und 52 Jahre alt.

Bei der Durchsuchung des 27-Jährigen und seines Rucksacks fanden die Polizisten Einbruchswerkzeug, das sie beschlagnahmten. Die Festgenommenen wurden zur Gefangenensammelstelle gebracht und erkennungsdienstlich behandelt. Während der Ältere wieder gehen durfte, wurde der Jüngere für das Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 4 eingeliefert.