Charlottenburg

Polizei nimmt 18 Jahre alten Autoeinbrecher fest

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnten Polizeibeamte in Charlottenburg einen Autoeinbrecher vorläufig festnehmen. Der 18-Jährige hatte sich mit einem Komplizen an einem Smart zu schaffen gemacht.

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnten Polizeibeamte in der Nacht zu Sonnabend in Charlottenburg einen Autoeinbrecher vorläufig festnehmen. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, bemerkte der 25-Jährige gegen 2.20 Uhr zwei Verdächtige in der Richard-Wagner-Straße, wie sich diese auffällig an einem geparkten Smart in alle Richtungen umschauten, dann in den Wagen einstiegen und an der Mittelkonsole herumhantierten.

Anschließend stiegen die Männer wieder aus und begaben sich in Richtung Bismarckstraße. Polizeibeamte konnten dort kurz darauf einen der Einbrecher festnehmen, während der andere geflüchtet war. Der 18-Jährige musste sich in der Gefangenensammelstelle einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen und wurde im Anschluss einem Fachkommissariat übergeben.

Bei den Ermittlungen in der Richard-Wagner-Straße stellten die Polizisten zwei weitere Smarts fest, die nicht verschlossen und durchwühlt worden waren. Bei einem Wagen wurde versucht, das fest eingebaute Navigationsgerät zu stehlen. Die Ermittlungen dauern an.