Kreuzberg

Polizei nimmt Dealer vom Görlitzer Park fest

Die Polizei hat drei Männer festgenommen, die die Dealer im Görlitzer Park mit Drogen versorgt haben sollen. Der Zugriff erfolgte bereits vor einer Woche. Neben Marihuana wurde auch Bargeld beschlagnahmt.

Wie erst heute bekannt wurde, hat die Polizei am Mittwoch der vorigen Woche drei Drogendealer festgenommen. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, als übergeordnete Drogenhändler mit Drogen für die Dealer im Görlitzer Park gehandelt zu haben. Ein bereits laufendes Strafermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft und der Polizei wegen des Handels mit Drogen, führte die Ermittler auf die Spur der Festgenommenen.

Die Ermittler nahmen am 11. März gegen 14.40 Uhr einen 21-jährigen Bewohner der Gerhart-Hauptmann-Schule am U-Bahnhof Moritzplatz in Kreuzberg fest. Er steht unter dem Verdacht, kurz zuvor 500 Gramm Marihuana gekauft zu haben. Bei einer anschließenden Durchsuchung einer Wohnung an der Alexandrinenstraße, die als Umschlagplatz für Drogen genutzt worden war, stießen die Fahnder auf zwei weitere Tatverdächtige.

Die 23 und 29 Jahre alten mutmaßlichen Lieferanten des 21-Jährigen wurden ebenfalls festgenommen. Nach Angaben der Polizei fanden sie neben ungefähr 900 Gramm Marihuana auch mehrere Tausend Euro.

Drogen und Geld wurden beschlagnahmt, Haftbefehle wurden erlassen und die drei Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. ag