Berlin

Polizei warnt vor gefälschten Konzertkarten

Bereits mehr als 40 Mal hat ein Betrüger falsche Tickets über eBay verkauft. Die Kunden bemerkten den Betrug meistens erst, als sie in das Konzert wollten.

Die Berliner Polizei warnt vor einem Betrüger, der über den Online-Marktplatz Ebay gefälschte Konzertkarten anbietet.

Wie die Polizei mitteilte, habe der Unbekannte seit Ende Januar bereits in mehr als 40 Fällen die gefälschten Tickets verkauft. Angeboten worden seien die Karten über „eBay Kleinanzeigen“. Es habe sich in der Regel um zwei Karten gehandelt, der Text und die Telefonnummern variierten. Außerdem wurden unterschliedliche Verkäufernamen verwendet.

Nach dem Kauf habe der Verkäufer die Karten an ausgemachten Treffpunkten übergeben, meistens auf der Straße im Bezirk Mitte.

Laut Polizei sind die Karten Fälschungen, die das Logo von „Ticketmaster“ tragen und für den Laien nicht sofort als Fälschungen zu erkennen sind. Die meisten Opfer merkten es sogar erst, als sie am Einlass des Konzertes abgewiesen wurden, weil der QR-Code beim Scannen nicht die entsprechende Veranstaltung anzeigte.

Der Verkäufer soll 25 bis 40 Jahre alt sein, 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß und schlank, bzw. leicht untersetzt und habe kurzes, rot-blondes Haar. Er spreche Deutsch mit leichtem Berliner Dialekt. Besonders auffällig sei der schlechte Zustand der Vorderzähne (Raucherzähne).

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 030/4664-924315. Zugleich warnt sie dringend vor dem Kauf von Konzert- oder Eintrittskarten von Dritten, gerade über das Internet. Offizielle Vorverkaufsstellen seien in der Lage, die Echtheit von Tickets zu überprüfen.