Johannisthal

Radfahrer schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Am Mittwochvormittag ist in Johannisthal ein Radfahrer von einem Kleintransporter erfasst worden. Er erlitt schwere Kopfverletzungen. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar.

In Johannisthal ist am Mittwochvormittag ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 36-Jährige gegen 10.25 Uhr auf dem Radweg der Kiefholzstraße in Richtung Südostallee, als er an der am der Kreuzung Kiefholzstraße/Südostallee von einem "Ford Transit“ erfasst wurde.

Der Radfahrer wurde von der Berliner Feuerwehr mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 48 Jahre alte Transporterfahrer blieb unverletzt.

Der genaue Hergang des Unfalls ist unklar. Der Verkehrsermittlungsdienst fragt nun, wer Zeuge des Unfalls war und wer Angaben zu den Unfallbeteiligten machen kann.

Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 in Adlershof, Nipkowstraße 23, unter der Telefonnummer (030) 4664- 681800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.