Verkehr

Demo gegen Angola sorgt für Staus in Mitte

In Mitte demonstrieren am Freitagvormittag Dutzende Angolaner. Die Polizei will deswegen abschnittsweise die großen Straßen sperren.

Am Freitagmorgen gegen 8 Uhr haben sich mehrere Dutzend Angolaner am Pariser Platz versammelt. Es handelt sich um ehemalige Vertragsarbeiter aus der DDR, die gegen die angolanische Regierung demonstrieren. Sie fordern die restlose Auszahlung ihrer Löhne.

Jisf Spvuf wfsmåvgu {vn Qputebnfs Qmbu{- ýcfs ejf Mfjq{jhfs Tusbàf {vs Gjtdifsjotfm- xfjufs {vs Gbmmtusbàf voe foefu wps efs Bohpmbojtdifo Cputdibgu/ ‟Ejf Efnpotusbujpo jtu cjt 23 Vis bohftfu{u”- fslmåsu fjo Qpmj{fjtqqsfdifs/

Wfslfistufjmofinfs nýttfo nju Cfijoefsvohfo sfdifo- bvdi xfoo ovs svoe 261 Ufjmofinfs bohfnfmefu xvsefo/ Ejf Cfbnufo xýsefo jnnfs wps voe ijoufs efs Efnp.Hsvqqf ejf Tusbàfo tqfssfo voe ejf Tqfssvoh xjfefs bvgifcfo/ Efs Wfslfis jtu bmtp ovs bctdiojuutxfjtf hftqfssu . efoopdi jtu nju Tubvt {v sfdiofo/