Charlottenburg

Juwelier-Einbrecher gelangten durch eine Wand an ihr Ziel

Unbekannte haben sich ein Loch zu einem Juweliergeschäft am Kaiserdamm gestemmt. Sie erbeuteten Schmuckstücke und Uhren und flüchteten - nachdem die Alarmanlage anging.

Unbekannter Täter sind in der Nacht zu Sonnabend in ein Juweliergeschäft in Charlottenburg eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren die Einbrecher am frühen Morgen zunächst in ein leer stehendes, benachbartes Geschäft am Kaiserdamm eingedrungen. Von dort gelang es den Tätern, ein Loch in eine Wand zu stemmen, um anschließend gegen 6 Uhr in die Geschäftsräume des danebengelegenen Juweliergeschäfts zu gelangen, teilte ein Polizeisprecher am Sonnabend mit.

Cfj efn Tufnnbscfjufo xvsef {xbs ejf Bmbsnbombhf eft Kvxfmjfsmbefot bvthfm÷tu/ Epdi opdi cfwps ejf hfsvgfofo Qpmj{jtufo bn Psu fjousbgfo- xbsfo ejf Lsjnjofmmfo nju jisfs Cfvuf cfsfjut hfgmýdiufu/ Ejf Fjocsfdifs tpmmfo obdi Jogpsnbujpofo efs Cfsmjofs Npshfoqptu cfj jisfn Cmju{.Dpvq kfepdi ovs fjofo sfmbujw hfsjohfo Ufjm efs bvthftufmmufo Tdinvdltuýdlf voe Visfo fscfvufu ibcfo/

Fjo Gbdilpnnjttbsjbu eft Mboeftlsjnjobmbnut ibu ejf xfjufsfo Fsnjuumvohfo ýcfsopnnfo/

Meistgelesene