Tiergarten

Drei Taxen bei Verkehrsunfall beschädigt

Ein Opel-Fahrer scherte in der Nacht zu Sonnabend unvermittelt in den Verkehr auf der Budapester Straße in Tiergarten ein. Bei dem Unfall mit einem Taxi kam es zu einer Kettenreaktion.

Laut Zeugenaussagen soll ein Opel-Fahrer in der Nacht zu Sonnabend einen Verkehrsunfall in Tiergarten verursacht haben, der drei Taxis in Mitleidenschaft gezogen hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein unbekannter Mann kurz vor 1 Uhr an der Budapester Straße in einen in der Haltebucht für Taxis abgestellten Opel eingestiegen und unvermittelt nach links in den fließenden Verkehr eingefahren sein. Der 24-jährige Taxifahrer, der mit vier Fahrgästen zu der Zeit die Budapester Straße in Höhe der Haltebucht passierte, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf den Opel.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto zurück in die Parklücke geschleudert und auf das hinter ihm stehende Taxi gedrückt, welches wiederum auf das hinter ihm befindliche Auto seines Kollegen hinaufgeschoben wurde.

Danach setzte der Unbekannte zurück, beschleunigte seine Fahrt und flüchtete in Richtung Olof-Palme Platz. Die Fahrgäste wurden leicht verletzt und klagten über Kopf- und Schulterschmerzen. Der 24 Jahre alte Taxifahrer erlitt einen Schock. Die Budapester Straße musste während der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 3 führt die Ermittlungen.