Marzahn

Exhibitionist belästigt Reisende in S-Bahn - Notbremsung

Ein 35-Jähriger hat sich am Donnerstag vor einer Reisenden in einer S-Bahn entblößt. Ein Zeuge reagierte blitzschnell, zog die Notbremse und alarmierte die Polizei.

Ein 35-Jähriger hat sich am Donnerstag vor einer Reisenden in einer S-Bahn entblößt. Ein Zeuge reagierte blitzschnell, zog die Notbremse und alarmierte die Polizei.

Nachdem eine 27-jährige Frau aus Marzahn in der S-Bahn der Linie 7 Platz genommen hatte, öffnete am S-Bahnhof Poelchaustraße ein gegenüber sitzender Mann seine Hose, holte sein Geschlechtsteil heraus und begann, sexuelle Handlungen daran vorzunehmen. Als Beamte der Landespolizei Berlin die Personalien feststellen wollten, wehrte sich der Täter heftig und ließ sich mehrfach zu Boden fallen. Bereits alarmierte Beamte der Bundespolizei übernahmen den unter Entblößungszwang leidenden Mann und stellten ihn einem Arzt vor.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Exhibitionist wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ein. Der 35-Jährige ist bereits mehrfach wegen ähnlich gelagerter Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.