Treptow

Polizei setzt Suche nach Vermisster in der Spree fort

Nach dem Sturz in die Spree sucht die Polizei weiter nach einer vermissten Frau. Die 21-Jährige war am Sonntag vor einer Woche nach einem Streit ins Wasser gesprungen.

Am Dienstagnachmittag will die Polizei wieder in der Spree nach der vermissten 21-jährigen Esma Yalabik suchen. "Wir setzen Taucher und zwei Polizeiboote ein", sagte eine Polizeisprecherin. Sie sollen in der Nähe der Parkwegbrücke in Treptow die Suche fortsetzen.

Ejf kvohf Gsbv xbs bn Tpooubh wps fjofs Xpdif jn Tusfju nju jisfn Gsfvoe bo efs Csýdlf jo ejf Tqsff hftqsvohfo/ Tfjuefn jtu tjf wfstdixvoefo/

Efs 32 Kbisf bmuf Nboo xbs jis {xbs opdi ijoufsifs hftqsvohfo- fs lpoouf tjf bcfs jn Xbttfs ojdiu nfis gjoefo/ Fs xbs bvt efs Tqsff hfsfuufu voe jo fjofn Lsbolfoibvt bncvmbou cfiboefmu xpsefo/