Treptow

Polizei setzt Suche nach Vermisster in der Spree fort

Nach dem Sturz in die Spree sucht die Polizei weiter nach einer vermissten Frau. Die 21-Jährige war am Sonntag vor einer Woche nach einem Streit ins Wasser gesprungen.

Am Dienstagnachmittag will die Polizei wieder in der Spree nach der vermissten 21-jährigen Esma Yalabik suchen. "Wir setzen Taucher und zwei Polizeiboote ein", sagte eine Polizeisprecherin. Sie sollen in der Nähe der Parkwegbrücke in Treptow die Suche fortsetzen.

Die junge Frau war am Sonntag vor einer Woche im Streit mit ihrem Freund an der Brücke in die Spree gesprungen. Seitdem ist sie verschwunden.

Der 21 Jahre alte Mann war ihr zwar noch hinterher gesprungen, er konnte sie aber im Wasser nicht mehr finden. Er war aus der Spree gerettet und in einem Krankenhaus ambulant behandelt worden.