Unfall

25-Jähriger rast mit BMW alkoholisiert in BVG-Bushäuschen

Angetrunken raste ein 25 Jahre alter Autofahrer in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag durch Berlin. Er rammte einen VW, touchierte einen Lichtmasten und prallte in ein Wartehäuschen.

Foto: schroeder

Die Alkoholfahrt eines 25-Jährigen endete in der Nacht zu Freitag mit einem hohen Sachschaden. Der BMW-Fahrer war mit 1,3 Promille Alkoholgehalt im Blut auf der Potsdamer Straße in Richtung Potsdamer Brücke in Tiergarten unterwegs. Auf der Höhe Sigismundstraße hat er nach Angaben der Polizei vermutlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, sagte ein Polizeisprecher. Dort hat er dann einen VW-Caddy gerammt, einen Lichtmasten touchiert und ist dann in ein Wartehäuschen der BVG gerast. Der Lichtmast stürzte auf den VW. Durch den Aufprall des BMW wurde das Bushäuschen komplett zerstört.

Auch am BMW entstand ein hoher Sachschaden. Der Fahrer erlitt leichte Kopfverletzungen. Die Polizei nahm ihm den Führerschein ab. Der Verkehrsermittlungsdienst untersucht nun den genauen Unfallhergang.